Frauenhilfe

Ev. Frauenhilfe

Geschichtliches:
In der Blütezeit der Industrialisierung am Ende des 19. Jahrhunderts verdienten sich viele eine goldene Nase und auf der anderen Seite litten viele unter wachsender Armut ohne soziale Absicherung.
Die verfasste Kirche predigte und bot keine Hilfe an. Es entstanden karitative Vereine überall in den Gemeinden. Im Jahr 1899 rief die Kaiserin Auguste Victoria zum Zusammenschluss aller Frauenvereinigungen zur „FRAUENHILFE“ auf. Erholungsheime, Krankenhäuser, Kindergärten entstanden. So wurde die Frauenhilfe als eigenständiger Verein zur Stütze in der diakonischen und seelsorgerlichen Arbeit der Gemeinde.

Ev.Frauenhilfe Großaltenstädten
Die ev. Frauenhilfe von Großaltenstädten hat 22 Mitglieder. Wir gehören zum Kreisverband Wetzlar-Braunfels.
Wir treffen uns alle 14 Tage. Ganz unterschiedliche Themen und Vorhaben beschäftigen uns.
         Wir besuchen kranke Frauen zu Hause oder im Altenheim.
         Wir bringen Geburtstagsständchen.
         Wir machen kleine Ausflüge.
         Wir suchen Kontakt zu benachbarten Frauenhilfen.
         Wir diskutieren und informieren uns über geistliche Themen.
         Wir beschäftigen uns mit der Liturgie des Weltgebetstages, die jedes Jahr von einem anderen Land der Welt ausgearbeitet wird.
         Wir beteiligen uns an der Gestaltung des Weltgebetstages.
         Wir nutzen die Angebote des Kreisverbandes (Jahresfest, Regionaltreffen…)

Wir sind ein kleiner Verein und neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Verbringen Sie mit uns gesellige Nachmittage. Wir freuen uns auf Sie.
Ansprechpartnerin
Frau Tröll
o6446 463

Logo-Kirchenkreis-Braunfels

Evangelische Kirchengemeinde Erda - Großaltenstädten